Kunstturnen Knaben
Turnverein Wädenswil

Kunstturnhochburg Wädenswil

Doppelsieg und Kantonalmeistertitel von Carlo Riesco und Janic Fässler an den Zürcher Kunstturnertagen

Es war ein Copy Paste am vergangenen Wochenende in Rüti. Es gab im P3 und im P4 die gleichen Sieger wie eine Woche zuvor an den Mittelländischen Kunstturnertagen. Carlo im P4 und Janic im P3 sind im Moment auf nationaler Ebene eine Klasse für sich. Sie turnen schwieriger und stabiler als die Konkurrenz und dies mit einer unglaublichen Ruhe und Ausstrahlung. Hervorzuheben ist einmal mehr ihre enorme Sprungkraft. Diese verhilft beiden zu hohen Noten am Sprung. Die Bodenakrobatik-Elemente präsentieren sie so, als wäre es ein Kinderspiel. Und die grosse Sprungkraft hilft Carlo und Janic auch beim Auffangen der Doppelsalto-Abgänge.

Mit Quinn Müller im P3 hat Wädenswil aktuell aber noch einen dritten Topnachwuchsturner. Auch Quinn schaffte das Kunststück, innerhalb einer Woche an zwei wichtigen Wettkämpfen (Qualifikationswettkämpfe für die Schweizerischen Kader) auf dem Podest zu stehen. Nach Silber in Lenzburg holte er Bronze in Rüti, eine unglaubliche Erfolgsgeschichte!

Neben so vielen Podestplätzen verblassten die anderen guten Leistungen der Wädenswiler. Im EP war einmal mehr Nicolas Mühl der EP-Leader. Dank gestandenem Salto am Sprung turnte er sich auf den sechsten Platz. Weitere EP-Auszeichnungen gab es für Julian, Corsin und Liam. 
Im Programm P1 war Alassane sogar der Beste seines Jahrganges. Sein erreichter 14. Platz mit 73.75 Punkten ist sehr hoch einzustufen, war doch die Konkurrenz gross und die meisten Gegner ein Jahr älter. Erfreulich die Entwicklung auch von Benjamin und Jovin. Sie durften ebenfalls mit einer Auszeichnung nach Hause reisen.

Nicht seinen besten Tag zog Dominic Tamsel im Programm 6 ein. Er patzerte gleich bei drei Abgängen (Sprung, Barren und Reck), sodass ein Spitzenplatz ausser Reichweite lag. Einzig Boden und Ringe gelangen ihm wunschgemäss. Immerhin reichte es für einen weiteren Turnerkranz! Tim Randegger zeigte einen fantastischen Kasamatsu mit Doppelschraube. Es war der schönste Sprung des Abends! Auch die Reckübung beeindruckte das Publikum. Wegen Handgelenkproblemen verzichtete Tim auf die Pauschenpferd-Übung.

Link zu den Ranglisten

Link zur Galerie

unser Erfolgstrio (v.l. Janic, Carlo, Quinn)



Wädenswil hoch drei

Erfolgreiches Wochenende mit drei Podestplätzen

Gold für Carlo Riesco (P4) und Janic Fässler (P3), Silber für Quinn Müller (P3) und zwei vierte Plätze für Nicolas Mühl (EP) und Dominic Tamsel (P6) an den Mittelländischen Kunstturnertagen in Lenzburg

Der Wettkampf in Lenzburg war für die Turner aus dem Leistungszentrum Rümlang eine erste wichtige Standortbestimmung im Hinblick auf die Juniorenschweizermeisterschaften von anfangs Juni. Alle Turner aus den Schweizerischen Nachwuchskadern waren am Start. Somit sind Gold und Silber von Carlo, Janic und Quinn Diamanten gleichzusetzen! Unsere drei Topnachwuchstalente turnen aktuell schwieriger und stabiler als die Konkurrenz. Es ist zu hoffen, dass sie dieses Niveau bis zur SMJ in Zuchwil behalten können und vor allem auch gesund bleiben. In den zwei Reportagen gibt's ausführliche Informationen zum P3 und P4 Wettkampf. 

Höchst erfreulich sind die Rangierungen unserer EP-Turner. Mit dem 4., 9. und 14. Platz von Nicolas, Corsin und Julian sind gleich zwei unserer jüngsten Turner in den vorderen Rängen anzutreffen. Immerhin waren 61 Turner am Start. Im P1 und P2 war die Konkurrenz in Lenzburg zu stark, um mit den Besten mitzuhalten. Für diese Turner gilt es, in kleinen Schritten und mit viel Training die persönlichen Punktzahlen in den letzten zwei Wettkämpfen steigern zu können.

Am Samstagabend turnten bei viel Publikum Dominic und Tim. Beide wurden im Januar ins erweiterte Nationalkader aufgenommen. Fürs sie ist 2019 ein Übergangsjahr. Im Vordergrund steht das Erlernen von D-, E- und F-Elementen, um den Schwierigkeitswert ihrer Übungen zu erhöhen. Leider musste Tim an seinen Paradegeräten Boden und Sprung Stürze in Kauf nehmen, was stark auf sein Punktetotal drückte. Dominic verzichtete noch auf seine schwierigsten Elemente und konnte stabil und sturzfrei durchturnen. Mit einer sehr haltungsvoll geturnten Ringübung beendete er seinen ersten Saisonwettkampf. Mit dem Total von 77.50 reichte es knapp nicht fürs Podest, aber er freute sich über die "Ledermedaille".

Reportage P3.pdf (584.58KB)
Reportage P3.pdf (584.58KB)
Reportage P4.pdf (401.98KB)
Reportage P4.pdf (401.98KB)

Link zu Rangliste

Carlo im Höhenflug


P3 Podest mit Janic und Quinn


4. Rang im EP für Nicolas (ganz links)



Kunstturnen mal anders

Zwei coole Videos, guckt doch da mal rein und lasst euch überraschen!

https://youtu.be/S2LfHicnOuA

https://youtu.be/jtbThsZh1nU



THANK YOU
- MOVIE TIME - Chränzli 2018

Herzlichen Dank allen Kutu-Boys für den tierischen Einsatz, den ihr bei den drei Shows geleistet habt.

Hoffentlich konntet ihr es geniessen, so im Rampenlicht zu stehen!

Merci auch allen Helferinnen rundherum (Kleider, Plakate, Body Painting, Betreuung...)

Link zu den Fotos

The Oscar goes to Zoomania





Wädenswil turnt kunstvoll

 Und da noch ein cooler Link für die Angefressenen …



Kunstturnen fasziniert

Das Ziel des Kunstturnens, kunstvoll zu turnen, ist gar nicht so einfach. Es braucht unzählige Trainingsstunden, eine grosse Portion Eigenmotivation und die Bereitschaft zu leiden für Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination. Turnen kann jeder, aber KUNST-TURNEN ist definitiv viel mehr!

Kunstturnen ist sehr vielfältig.
Stützen, hangen, schwingen, springen, rollen, drehen …

Trainiert werden die sechs Geräte 

Boden
Pferdpauschen
Ringe
Sprung
Barren
Reck




Gästebuch