Kunstturnen Knaben
Turnverein Wädenswil

News 2022

Europameisterschaften München

Sensationeller 4. Rang für Team Schweiz

Foto by Janis Fasser

Die Tage in München waren für Dominic Tamsel ein absoluter Karrierehöhepunkt. Sowohl in der Qualifikation als auch im Finale turnte er seine Übungen am Pferdpauschen, an den Ringen und am Barren auf den Punkt. Somit war Dominic genau zum richtigen Zeitpunkt physisch und mental in Topform und lieferte für die Schweiz wichtige Punkte zum genialen vierten Mannschaftsrang. Am Barren gelangen Dominic zum ersten Mal Noten über der magischen 14er Grenze.
Herzlichen Dank den vielen Schweizer Fans! Die Stimmung in München war fantastisch und eine ganz spezielle Motivation für die Turner.


Länderkampf Elite SUI-GER-FRA-GBR

Team Schweiz siegt vor Frankreich

Team Suisse

Am Sa 23. Juli erfolgte in Magglingen der letzte EM-Qualifikationswettkampf. Mit im Team war auch Dominic Tamsel. Tamsel kam an vier Geräten zum Einsatz und konnte überall wichtige Punkte zum späteren Sieg beisteuern. Barren (13.90), Reck (13.15) und Ringe (12.90) gelangen vorzüglich, während es am Pferd (12.35) einen unnötigen Sturz zu verkraften gab. 

Mit diesem vierten und letzten Quali-Wettkampf für die in München stattfindenden Europameisterschaften schafft Tamsel den Sprung ins EM Team 2022.

Herzliche Gratulation und toi toi toi für die letzten drei Wochen der Vorbereitung!


Kutu Team auch 2022 im Hoch

Herzliche Gratulation unseren Medaillengewinnern der SM & SMJ 2022

Mit fantastischen Resultaten kehrten unsere Spitzenturner von der SMJ in Lugano und der SM in Montreux zurück. Der Turnverein Wädenswil ist unheimlich stolz auf seine Kunstturner. Hinter all diesen Medaillen- und Diplomrängen stecken so viel Training, Fleiss und Schweiss. Und es ist eindrücklich, wie sich jeder Turner von Jahr zu Jahr steigern kann, neue Elemente lernt und noch präziser performt. 
Verletzungsbedingt fehlte in Montreux Tim Randegger. Wir wünschen ihm auf diesem Weg eine schnelle und erfolgreiche Rückkehr auf den Wettkampfplatz.

Gold und Schweizermeister 

  • Dominic Tamsel, Pauschenpferd, P6 Elite
  • Alassane Böhm, Team Zürich, P3

Silber

  • Dominic Tamsel, Barren, P6 Elite
  • Quinn Müller, Boden, P5 

Bronze

  • Dominic Tamsel, Ringe, P6 Elite
  • Janic Fässler, Ringe, P5

Diplomränge

  • Alassane Böhm, Mehrkampf, P3, Rang 4
  • Carlo Riesco, Boden, P6 Junioren, Rang 6
  • Janic Fässler, Reck, P5, Rang 4
  • Dominic Tamsel, Boden, P6 Elite, Rang 6
  • Janic Fässler, Barren, P5, Rang 6
  • Dominic Tamsel, Mehrkampf, P6 Elite, Rang 8
AlassaneBöhm_TeamgoldP3_SMJ2022
Fässler_Müller_Bronze&Silber_SMJ2022
TamselDominic_kompletterMedaillensatz_SM2022
IMG_20220605_121922
IMG_20220605_172609
IMG_20220605_173002
IMG_20220604_192454
threema-20220626-193244568
IMG_20220604_205138


Riesco, Reck P6 Junior


Tamsel, Pferdpauschen P6


Riesco, Barren P6 Junior


Müller, Ringe P5


Böhm, Sprung P3


Fässler, Reck P5



Besuch im Turnwerk Mels

Heidilandcup Sa 28. Mai 

Der diesjährige Heidilandcup fand nicht in Maienfeld, sondern zum ersten Mal im neuen Trainingszentrum Südostschweiz in Mels statt. Für die Wädenswiler Boys war dieser Wettkampf zugleich Saisonabschluss. 
Einmal mehr zeigten die EP-Turner eine geschlossen starke Teamleistung. Bestklassierter Wädenswiler EP Turner war wiederum Nicolai Seiler. Er turnt aktuell extrem stabil und elegant.
Im P1 werden die Kreisen am Pilz immer besser. Da haben die Jungs extreme Fortschritte erzielen können. Schade, dass im P2 nur zwei der vier Wädenswiler am Start waren.
Als Belohnung für ihren Einsatz bekam jeder Turner eine wunderschöne Medaille und weitere Goudies.


Fulminanter Saisonstart

Podestplätze am Büli-Cup

Am Samstag 26. März starteten unsere Vereinsturner in die Wettkampfsaison 2022. Und wie!

Am Samstagmorgen war Premiere für die EPA-Turner. So standen sie zum ersten Mal in ihrem Leben in einer richtigen Wettkampfhalle mit richtigem Publikum. Der Start am Barren war etwas verhalten, die Schwünge noch zaghaft. Dank einer klaren Steigerung am Reck und mit eleganten Bodenübungen turnte sich das EPA-Team auf den zweiten Rang in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung zeigte Alexander Rac kaum Schwächen und reihte sich auf Platz 4 ein. Mit Luca, Oliver und Felix freuten sich noch weitere Wädenswiler über die erhaltene Auszeichnung.

Die sechs EP-Turner starteten am Nachmittag ihren Wettkampf. Bereits das Warmup und das Einturnen an den Geräten verlief sehr positiv. Dass aber am Schluss ein Teamsieg mit sechs Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Opfikon-Glattbrugg herausschaute, war eine kleine Sensation. Vor allem am Boden, am Pilz und an den Ringen dominierte Wädenswil die neun anderen Teams. Und allen Turnern gelang am Sprung ein perfekter Salto gehockt, eine 100%-Steigerung zu den Trainings! In der Einzelwertung errang Nicolai Seiler mit 72.15 die Silbermedaille. Seine Fortschritte seit einem Jahr sind enorm. Die vielen zusätzlichen Trainingsstunden im RLZ Rümlang zahlen sich bereits aus. Rang 6, 9 und 10 für Jonas, Finn und Petr. So eine geschlossene Teamleistung ist genial. Die Trainer sind stolz auf euch.

Zwei weitere Topten-Plätze gab es im Programm 1 mit Nicolas Bachmann auf Rang 6 sowie Julian Tschirky auf Rang 8. Nicolas hätte vor allem eine bessere Bodennote verdient. So wurde ihm der Bonus für seinen Flic Flac zu Unrecht nicht gegeben. Mit der Mannschaft wurde der vierte Rang erreicht, winzige fünf Hundertstel hinter dem Podestplatz.

Einen äusserst guten Wettkampf zeigte Jovin Kropf im P2 mit Rang 4. In seinem zweiten P2-Jahr turnte er an allen Geräten sehr stark. Die bronzene Auszeichnung verpasste er um nur 0.35 Punkte. Am Boden, Sprung und Barren lieferte er jeweils die zweitbeste Tagesnote. Schade, dass es keine P2-Teamwertung gab, denn da hätten die Wädenswiler mit Jovin, Dario, Benjamin und Nicolas ein Wörtchen mitreden können.

Link zur Rangliste

Weitere Fotos in der Galerie

Rang 2 für Team EPA



Spezieller EP-Wanderpokal



P1 und P2 - von klein bis gross

 




DTB-Pokal Stuttgart

Dominic Tamsel wichtiger Punktelieferant fürs Team Schweiz 

Am Freitag 18. März startete das Schweizer-Eliteteam mit fünf Turnern am internationalen Turnier in Deutschland. Da sich Tim Randegger zwei Wochen vor dem Wettkampf während einer Trainingseinheit in Magglingen am Fuss verletzte, erhielt unser zweiter Magglinger Turner Dominic Tamsel ein unerwartetes Aufgebot für Stuttgart. Diese Chance packte Dominic und zeigte einen gelungenen Sechskampf. Vor allem am Startgerät Reck brillierte Dominic mit sauber gehaltenen Flugelementen und 13.00 Punkten. Winzige 5 Hundertstelpunkte fehlten ihm schlussendlich für den Einzug ins Reckfinale. Leider stürzten die andern Schweizer Reckturner, sodass ein absoluter Spitzenplatz fürs Team Schweiz nicht mehr realisierbar war. Höchst erfreulich aber, dass alle Schweizer beim Zittergerät Pauschenpferd praktisch fehlerfrei durchturnen konnten.




Kaderqualifikationen 2022

Tim Randegger neu im Nationalkader

Ende Dezember hat der Schweizerische Turnverband die Kaderqualifikationen für 2022 bekanntgegeben. Wie 2021 kommt ein halbes Dutzend Kaderturner aus dem TVW!

Mit Tim Randegger im Nationalkader hat es erstmals ein Wädenswiler Kunstturner bis zuoberst an die nationale Spitze geschafft. Tim's Weg bis ins Nationalkader war hart und lang. Im Sommer 2005 begann Tim als Fünfjähriger im TV Wädenswil mit Kunstturnen.  Der TVW ist beeindruckt ob dieser unglaublichen Leistung! 

Alassane Böhm, Jg. 2010, Jugendkader
Janic Fässler, Jg. 07, Nachwuchskader
Quinn Müller, Jg. 07, erweitertes Nachwuchskader
Carlo Rieso, Jg. 06, Juniorenkader
Tim Randegger, Jg. 2000, Nationalkader
Dominic Tamsel, Jg. 2000, Erweitertes Nationalkader


Escape Room 

 Für einmal war das Trainerteam anfangs Februar nicht am Arbeiten, sondern liess sich am Mittwochnachmittag in einem Zürcher Escape Room einsperren. Nach der Befreiung ging's gleich über die Strasse weiter im NÜNI mit einem fantastischen Apéro und Nachtessen. 

Herzlichen Dank allen Eltern für den grosszügigen, sommerlichen Anerkennungsbatzen und das Vertrauen in die Trainer eurer Kids.